Über uns

Seit Januar 2007 besteht in Mainz die Möglichkeit, in orchestraler Besetzung mit Blockflöten zu musizieren. Insbesondere die "pyramidenförmige" Stimmeinteilung mit einer Sopranflöte und vielen Flöten in den tieferen Lagen bis hin zu den großen Subbässen bietet Klangerlebnisse, die die landläufigen Vorurteile gegen das Instrument Blockflöte eindrucksvoll widerlegen. Dazu kommt, dass fast alle Spielerinnen und Spieler bei den verschiedenen Stücken die Instrumente wechseln, was das Erleben des Orchesterklangs aus unterschiedlichen Perspektiven ermöglicht.

Ganz besonders danken wir unserem ehemaligen Mitglied Michael Petschull für die Stiftung eines Kontrasubbasses!

Schon das erste Konzert stieß auf ein sehr positives Besucher- und Presseecho. Im Rahmen des Musikpreises 50+ erhielt das Orchester nach nur einjährigem Bestehen eine Auszeichnung des Deutschen Musikrates.

Im Jahr 2009 wurden wir eingeladen, beim Classic-Day in Koblenz im stilvollen Ambiente des alten Ratssaals aufzutreten.

Die erfolgreiche Teilnahme am Landes- und Bundesorchesterwettbewerb 2011/12, einschließlich der fünftägigen Reise nach Hildesheim, war eine ganz besondere Erfahrung für alle Spielerinnen und Spieler.


Nach dem Wertungsspiel beim Deutschen Orchesterwettbewerb auf Landesebene (Ludwigshafen, September 2011)